Melde dich zum Sportiply-Newsletter an!

4 Tipps zur Selbstüberwindung

Wer kennt das nicht?
Hin und wieder stellt man sich Fragen wie: "Für was trainiere ich eigentlich?"
oder "Wieso betreibe ich diesen ganzen Aufwand?"

Was ist der Grund mit dem man sich motiviert ins Fitnessstudio, zum Laufen oder zum Crossfit zu  gehen?

Wer beim Training langfristig Erfolge erzielen will, braucht auf jeden Fall Geduld und Willenskraft.
Da es eben oftmals nur sehr langsam vorangeht bevorzugen es viele, auch einfach gemütlich zu Hause zu bleiben.
Typische und beliebte Ausreden sind hierbei z.B. "der Muskelkater vom Training von vor 2 Wochen tut noch sooo weh",  das Wetter sei zu schlecht / zu gut oder der Klassiker: "Morgen fange ich richtig an aber heute gönne ich mir erstmal noch...".

Wir kennen diese Motivation-Tiefs natürlich auch und haben mal überlegt, wie sich vermeiden lässt und sind auf folgende Tipps gekommen:


1. Trainiere mit einem Partner

Sucht euch Trainingspartner, die mit euch auf einem Level sind und dieselben oder ähnliche Ziele haben.

Es ist relativ selten der Fall, dass mehrere Trainingspartner in einer Gruppe am selben Tag nicht trainieren wollen.
Dadurch, dass man zusammen zum Training fährt und dort mehr oder weniger aufeinander angewiesen ist, überwindet man sich bei Motivationslosigkeit meistens trotzdem, um den Trainingspartner nicht im Stich zu lassen.
Außerdem zeigt ihr automatisch mehr Einsatz um mit euren Kollegen auf dem gleichen Level zu bleiben.

Ihr könnt Euch auch gegenseitig bestärken und anfeuern.
Das gibt nochmal zusätzlich einen kräftigen Motivationsschub und so wird sicherlich der ein oder andere Sit-up mehr geschafft werden, was ohne die Motivation und Bestärkung des Trainingspartners nicht der Fall gewesen wäre.

Viele Trainingssysteme wie Freeletics oder Crossfit setzen die Kraft der Motivation in der Gruppe ebenfalls sehr gut ein und nützen das "Wir-Gefühl" als zusätzliche Motivation.
Mit Erfolg, wie wir finden!

 

2. Zu festen Termine trainieren

Normalerweise ist man direkt nach einem Training sehr motiviert regelmäßig weiter zu trainieren.

Also, nutzt diese Motivation, um gleich am Trainingsende mit euren Trainingspartner(n) einen nächsten festen Termin für das nächste Training auszumachen.
Einen bereits vereinbarten Termin, sagt man nicht so leicht ab, da man seinen Partner nicht im Stich lassen möchte.

Bei dem Plan alleine trainieren zu gehen findet man jedoch öfter und leichter Ausreden, die helfen heute doch nicht trainieren zu gehen.
Man verschiebt es weiter und weiter nach hinten und zögert es hinaus.

 

3. Trainiere mit Abwechslung

Immer nach demselben Plan zu trainieren und dieselben Übungen auszuführen wird auf Dauer sehr schnell langweilig.

Im Mittelpunkt des Trainings sollte unserer Meinung nach der Spaß stehen.
Bringt also Abwechslung in euere Workouts und in euren Trainingsplan! Das hält die Motivation hoch und durch die unterschiedlichen Übungen (und damit auch die unterschiedlichen Beanspruchungen von Muskeln) lässt sich auch der Trainingserfolg verbessern.
Also wechselt hin und wieder mit den Geräten, Übungen und Abläufen durch und ändert eventuell 1 Mal im Jahr euren Trainingsplan.

Ihr werdet sehen, wie schnell ihr Spaß an eurem neuen Training findet!

 

4. Sprich dir selbst Lob zu und denk daran was du schon erreicht hast

Es ist nicht schlecht sich Eigenlob zuzusprechen.

Sich vor dem Spiegel zu betrachten und stolz auf die erzielten Erfolge zu sein ist immer eine gute Motivation.
Hierbei ist nicht wichtig, was man noch nicht erreicht hat, sondern zu erkennen, was man schon alles erreicht hat.
Schaut euch alte Fotos oder Videos von euch an und denkt daran, wie weit ihr schon gekommen seid.

Selbstmotivation ist wichtig und oft sogar nötig, um die Kraft für Trainingsfortschritte zu erhalten.

Außerdem macht es Sinn euren Fortschritt zu dokumentieren!
Gelegentliche Fotos und Videos von erfolgreichen Trainings anzuschauen
, führt oft dazu, dass man gleich wieder trainieren will.
(Ob man diese dann gleich öffentlich in den Sozialen Netzwerken teilen will, muss natürlich jeder selbst wissen 😉 )

 


 

UND WIE MOTIVIERST DU DICH? 

Trainierst Du mit einem Trainingspartner oder gehst du lieber alleine? 👍
Wie oft welchselst du deine Trainings-Routine durch?
Lass es uns wissen und schreib einfach an feedback@sportiply.de oder kontaktiere uns über Facebook oder Instagram - Wir freuen uns auf Deine Motivations-Tricks!

Lies Dir auch unseren ersten Artikel zum Thema Motivation durch!

 

Sende uns Dein Feedback an feedback@sportiply.de, schreibe uns eine Nachricht auf Facebook oder markiere uns auf Deinem Instagrambild mit den Hashtags #SportiplySchmankerl #Sportiply #Sportiply4You oder gib uns in dem zweiminütigen Fragebogen unten direkt Feedback zum Magazin!


Wir freuen uns darauf! 😊

Wie gefallen Dir unsere Beiträge?

Nimm Dir kurz Zeit und helfe uns, unsere Artikel und Interviews zu verbessern

Interessante Produkte zum Artikel: